Kinesiologie bedeutet die Lehre von der Bewegung (griech. kinesis). Ihr Ziel ist es, durch Aktivierung des Energieflusses das körperliche, seelische und geistige Gleichgewicht wieder herzustellen oder zu erhalten. Die Kinesiologie arbeitet nach den Erkenntnissen verschiedenster Wissenschaftsgebiete, wie z. B. der Gehirnforschung, Lernforschung, Psychologie, Chiropraktik, Ernährungslehre, aber auch der ca. 5000 Jahren alten Traditionellen Chinesischen Medizin. Herzstück der Kinesiologie ist der Muskeltest. Mit dem Feedbacksystem „Muskeltest“ steht eine sehr einfache, präzise und einzigartige Möglichkeit zur Verfügung, Informationen über den energetischen, emotionalen, funktionellen und gesundheitlichen Zustand eines Menschen zu erhalten.
Man kann mittels Muskeltest einen „Dialog – Mit – Dem – Körper“ führen und tiefere Schichten unserer körperlichen, mentalen und geistigen Dimension ansprechen. Fast alle physischen und psychischen Erkrankungen, sowie mentale und geistige Einschränkungen sind auf Funktions- oder Regulationsstörungen unserer Energiesysteme zurückzuführen. Deshalb können viele Probleme mit Hilfe verschiedenster Techniken auf den entsprechenden Ebenen (Körper, Geist und Emotion) schrittweise bearbeitet werden, um den Menschen allmählich wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

"Der Mensch besitzt ein Potenzial zur Wiederherstellung durch die ihm innewohnende Intelligenz des Organismus. Diese Regenerationsfähigkeit, mit der er ausgestattet ist, wartet nur auf unsere Hand, unser Herz und unseren Geist, um zur Entfaltung zu kommen und erlaubt die Wiederherstellung der Gesundheit, die im Menschen natürlicherweise angelegt ist."
(Prof. Dr. George Goodheart / Begründer der Angewandten Kinesiologie)